11.07.2017 Höhenrausch und Wanderplausch

Schön schlafen, steil stiefeln: Das Grand Tirolia Kitzbühel lässt Gäste in die Luft gehen

Veröffentlicht am: 11.07.17

München / Kitzbühel, 11. Juli 2017. Grand Adventure im Grand Tirolia! Zusammen mit der Erlebnisagentur element3 bläst das luxuriöse Resort zum Gipfelsturm und macht Faulpelze zu Freilufthelden. Der Boden ist fürs Wandern, Radeln und Segwayfahren geebnet, die Vertikale verspricht Kletterabenteuer und die Luft lüftet das Geheimnis des Paragleitens.

 

Hoch fliegen, tief stapeln: Tandem-Paragleiten & Wandertouren

Gefährlich und doch geliebt: Die Streif, berühmte Skirennstrecke oberhalb von Kitzbühel, gilt als eine der schwierigsten Rennpisten der Welt. Als Laie sieht man sich die rasanten Abfahrten besser aus sicherer Entfernung an, jedoch ohne Einbußen beim Nervenkitzel: Beim Tandem-Paragleiten katapultieren sich die ganz Mutigen direkt von der berühmten „Mausefalle“, Teil der Streif, 850 Meter über die Dächer von Kitzbühel. Stets die Kamera im Griff sorgt der Tandem-Pilot für den perfekten Instagram-Input. Wer lieber tiefer stapelt, schultert den Rucksack und besucht Mutter Natur: Vom entspannten Genuss-Marsch mit Brotzeit bis hin zur anspruchsvollen hochalpinen Tour werden die verschiedenen Wanderangebote den persönlichen Füßen angepasst.

 

Festhalten, abseilen: Klettern & Canyoning

Fernweh nach Freiheit: Ob bei privat geführten Touren, Gruppenkletterei, ob Anfänger oder Liebhaber der senkrechten Felswand – die erfahrenen Guides machen jedes Kraxel-Abenteuer in der Kitzbüheler Bergwelt möglich. Noch Energie übrig? Dann ab zum Canyoning, wo ein einziger Hindernisparcours aus Felswänden, Wasserfällen und Kaskaden wartet, der nur durch Abseilen, Springen, Klettern und Schwimmen im Wechsel überwunden werden kann.

 

Räder, Reifen, Board: Segway-, Fahrrad- & Stand-up-Paddling-Touren

Schnelle Stehpartie: Eine völlig andere Art, Kitzbühels Natur zu erkunden, bieten die motorisierten Segways. Bei zweistündigen Touren in der Gruppe oder alleine bleibt dabei kein Stein unüberrollt. Leihen und losradeln: Die Gemütlichen gönnen sich ein E-Bike, die Aktiven schnappen sich das Profirad. Auch für die Wasserraten ist gesorgt: Stand-up-Paddling gilt momentan als sommerliche Trendsportart schlechthin, in Kitzbühel mag sie‘s besonders außergewöhnlich: Mit Specials wie Sunset Chillout Paddling, Morgenfitness und Surf & BBQ geht sich’s liebend gerne baden.

 

Endlich entspannen: Yoga mit Johanna

Ruhige Runde nach Sport und Spaß: Wer sich gerne verbiegen lässt, ist in der Yogaschule „Natürlich Yoga“ des Grand Tirolia Kitzbühel stets willkommen. Dabei lädt Trainerin Johanna Haas zu Flow Kursen, Anfängereinheiten, Yoga speziell für Golfer, Yin Yoga, Meditationskursen und verschiedenen Workshops – bei gutem Wetter sogar in freier Natur im hauseigenen Garten. Der Einstieg ist jederzeit möglich, Preise starten bei 16 Euro pro Person für einen 75-minütigen Kurs. Infos und Anmeldung unter www.grand-tirolia.com.

 

Das Grand Tirolia Erlebnispaket beinhaltet drei Übernachtungen inkl. Champagnerfrühstück, ein Dinner-Arrangement,  freie Nutzung des 1.500 Quadratmeter großen Grand Alps SPA sowie einen 50 Euro Gutschein für element3 und ist ab 285 Euro auf www.grand-tirolia.com buchbar.

Infos zu den jeweiligen Abenteuern gibt es auf www.element3.at.

 

Bildrechte:

© Grand Tirolia Kitzbühel

 

Kontakt für Presseinformationen:

 

Lieb Management & Beteiligungs GmbH

Alexandra Amling

Bavariaring 38, 80336 München

Telefon: +49 (0)89 6890 638-52

Fax: +49 (0)89 4521 86-20

E-Mail: alex@lieb-management.de

www.lieb-management.de